..

Arbeit Remscheid
Freiheitstr. 181
42853 Remscheid
Tel.: 02191/9514-60
Fax: 02191/9514-729

Öffnungszeiten
Mo-Do: 8.00 - 17.00 Uhr
Fr.: 8.00 - 15.00 Uhr

Kontaktieren Sie uns
>> zum Anfrageformular

Produktionsschule.NRW/Aktivierungshilfe mit Produktionsschulansatz


Produktionsschule.NRW: "Catering und Eingemachtes"

Produktionsschulen sind Einrichtungen der Berufsvorbereitung und fester Bestandteil des Übergangssystems Schule - Beruf in Nordrhein-Westfalen (KAoA). Seit Oktober 2016 führt die Arbeit Remscheid gGmbH die Produktionsschule mit 12 Teilnehmerplätzen in Remscheid durch.

Mach mal was Neues! Den alten Kram kennst Du schon.

Das Produktionsschulprinzip: Schule mal anders!

Erfolgserlebnisse erfahren, mit den eigenen Händen etwas herstellen und präsentieren, um sich selbst voranzubringen:

In der Produktionsschule steht die praktische Arbeit im Mittelpunkt. Wie in einem Handwerksbetrieb werden reale Waren für echte Kunden hergestellt und Dienstleistungen erbracht.

Arbeiten und Lernen bilden eine Einheit nach dem Prinzip einer alternativen, praktischen und sinnstiftenden Lernmethode, wie sie schon Konfuzius beschrieb:

"Erzähle mir und ich vergesse. Zeige es mir und ich erinnere mich. Lass es mich tun und ich verstehe."

Du arbeitest als wertvolle(r) Kollege/in in einem interessanten Küchenteam. Du lernst z.B. kochen, indem Du es tust. So ganz ohne "Schulbank drücken". Gemeinsam werden wir Gerichte für Caterings und verschiedene andere Anlässe zubereiten und eigene Produkte z.B. im Einmachglas auf den Markt bringen. Hier sind gute Ideen gefragt!

Wir bieten Dir die Möglichkeit, unterschiedliche Tätigkeiten auszuprobieren und zu erkennen, was Du alles kannst. Einsatz findest Du deshalb nicht nur beim Kochen, sondern auch bei der Planung, der Werbung, bei Kundengesprächen, bei der Kalkulation und im Rechnungswesen, bei der Beschaffung von Lebensmitteln, beim Gemüse- und Kräuteranbau in der Alten Stadtgärtnerei, beim Wareneingang, der Lagerung un der Auslieferung, sowie im Service.

Lernen findet bei uns direkt im Rahmen der Produktion und der praktischen Arbeit statt. Bedingt durch die betriebsähnlichen Strukturen der Produktionsschule kannst Du Dich gezielt auf den Berufsalltag sowie die spezifischen Bedingungen vorbereiten, die mit der Produktion und der Auftragsarbeit in Betrieben verbunden sind. Dabei eröffnet sich die Möglichkeit, Deine Talente und Stärken herauszufinden.

Neben der fachpraktischen Anleitung erfolgt die sozialpädagogische Begleitung durch Beratung und Unterstützung im Rahmen einer individuellen Förderplanung.

Bedarfsbezogene Qualifizierungsangebote und professionelles Jobcoaching ergänzen unsere Angebotspalette.

Besonderheit: Du kannst Dich auf den Hauptschulabschluss vorbereiten. Hier im Haus - im Rahmen Deiner Arbeitsszeit!

Zugangsvoraussetzungen:

  • Arbeitslosengeld II-Bezieher,
  • unter 25 Jahre,
  • Prüfung durch den zuständigen Ansprechpartner des Jobcenters Remscheid.

Teilnahme:

  • die Teilnahmedauer beträgt in der Regel zwölf Monate.
  • Arbeitszeiten: 39 Wochenstunden.

Wir sind überzeugt, dass in jedem Jugendlichen etwas Besonderes steckt. Solche Stärken wollen wir sichtbar machen und sie in Chancen verwandeln - im Leben wie auch im Beruf.

Jedes hier entstehende Produkt ist ein Beleg für Deinen Mut und Deinen Willen, trotz eventueller widriger Umstände Deinen eigenen Weg zu gehen!

 

Die Produktionsschule.NRW der Arbeit Remscheid gGmbH wird finanziert durch den Europäischen Sozialfonds und durch das Land Nordrhein-Westfalen und als Aktivierungshilfe mit produktionsorientiertem Ansatz kofinanziert durch das Jobcenter Remscheid.

tl_files/remscheid/fotos-arbeit-remscheid/Logos/Logo eu_esf-nrw_mais.jpg

 

Weiterführende Informationen:

Flyer Produktionsschule.NRW

 

Ansprechpartner

Elke Kremer
Tel.: 02191/9514-772 | Fax: 02191/9514-790
E-Mail: kremer@arbeit-remscheid.de

Jan de Buhr
Tel.: 02191/9514-772 | Fax: 02191/9514-729
E-Mail: de.buhr@arbeit-remscheid.de